Rückblick

Jahresbericht 2020


Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Die Gruppe BGM – Eine Pandemie-Taskforce beim BFS

Seit dem Auftreten der ersten Covid-19-Fälle in der Schweiz Ende Februar 2020 hat die Steuergruppe für betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) die Entwicklung der Situation laufend mitverfolgt. Sie hat die Geschäftsleitung informiert und beraten sowie dringende Personalanfragen an die zuständigen Stellen weitergeleitet.

Die ständigen Mitglieder der Gruppe BGM, d.h. der Leiter der Abteilung Gesundheit und Soziales, die BGM-Verantwortliche, der Leiter der Sektion Personal, der Verantwortliche des Diensts Sicherheit und Gebäude sowie ein Vertreter der BFS-Personalkommission, wurden zu Beginn der Krise von einem zusätzlichen Vertreter der Geschäftsleitung, einer Spezialistin der Sektion Gesundheit sowie dem Leiter der Sektion Geschäftskommunikation verstärkt.
Zwischen dem ersten ausserordentlichen Treffen der Gruppe BGM am 28. Februar und dem letzten am 15. Dezember 2020 fanden rund 50 Ad-hoc-Sitzungen zum Thema Covid-19 statt (davon 33 als Videokonferenz).

Während des ganzen Jahres kam dem betrieblichen Gesundheitsmanagement und der entsprechenden internen Kommunikation unerwartet grosse Bedeutung zu. Die Gruppe BGM unterstützte die Geschäftsleitung beim Verfassen des BFS-Schutzkonzepts (Juni bis September) und der insgesamt 23 E-Mails an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Eine besondere Herausforderung stellte für die erweiterte Gruppe die Vereinbarung der Erwartungen des BFS-Personals mit den Anforderungen des Bundesrats dar. Die Bewältigung der neuen Situation war für alle Beteiligten sehr anspruchsvoll.

Das BFS konnte aber auch im Homeoffice weiter funktionieren und der Bevölkerung sowie den Behörden verlässliche statistische Informationen zur Verfügung stellen. In Krisenzeiten kommt die zentrale Rolle der Statistik für die Demokratie besonders stark zum Tragen.

Ein von der Covid-19-Pandemie geprägtes Jahr

weiter zum ausblick 2021